A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Andreas-Salomé

 
     
   
Andreas-Salomé, Lou, 1861-1937, russische Schriftstellerin, Wegbegleiterin Nietzsches, Hauptmanns, Schnitzlers, von Hofmannsthals und insbesondere Rilkes (seit 1897; mehrere Reisen nach Rußland). Sie verfaßte nach ihrem Studium in Zürich um 1890 Theaterkritiken und Rezensionen. Andreas-Salomé nahm nach 1910 an psychoanalytischen Kongressen sowie Kollegien bzw. Diskussionsabenden Freuds und Adlers teil und lernte Karl Abraham kennen. Aus dem Jahr 1915 datiert eine analytische Praxis in Göttingen. Andreas-Salomé stand der Frauenbewegung nahe und war durch eine ausgeprägte Selbstbestimmtheit gekennzeichnet. Sie gilt - heute zu Unrecht ein wenig in Vergessenheit geraten - als eine der wichtigsten Frauen des literarischen Schaffens um die Jahrhundertwende, deren Tagebücher diese Zeit des geistigen Umbruchs dokumentieren.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Andragogik
Androgene
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Selbstkonzept der Selbstbehauptung | Lehrer-Schüler-Interaktion | asymmetrische Bewegungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon