A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

SON-R 5–17

 
     
   
Snijders-Oomen Non-verbaler Intelligenztest, sprachfreier Test, der besonders für hör- und /oder sprachgestörte sowie ausländische Kinder und Jugendliche von 51/2 Lebensjahren bis zum 17. Lebensjahr eingesetzt werden kann. Er stellt eine Neubearbeitung des SSON (SSON 7-17) dar, da sich aufgrund zunehmender Intelligenzleistung der Bevölkerung die Normen verändert haben. Erfaßt werden abstrakte Schlußfolgerungen, konkrete Zusammenhänge, räumliche Vorstellungsfähigkeit und Wahrnehmung. Es sind sieben Subtests in vier Testtypen vorhanden: 1) Kategorien und Analogien bilden mit geometrischen Figuren, 2) konkretes Denken: unvollständige Situationen ergänzen und Bildgeschichten legen, 3) Räumliches Denken: Mosaike und Zeichenmuster ergänzen, 4) Perzeption: Objekte in Suchbildern finden. Die Items werden adaptiv vorgegeben, so daß nicht der gesamte Test bearbeitet werden muß. Zur Auswertung wird ein anwenderfreundliches Programm mitgeliefert (Intelligenz).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
SON-R 2–7
Sonderpädagogik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : ceteris paribus- Klausel | personal strivings | Sauberkeitsgewöhnung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon