A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Headsche Zonen

 
     
   
nach dem englischen Neurologen Sir Henry Head (1861-1940) benannte Hautzonen, deren sensible Nervenfasern mit demselben Rückenmarkssegment verbunden sind wie die eines bestimmten inneren Organs. Die Folge sind reflektorische Schmerzen in den Hautzonen (Hauthyperalgesie) bei Erkrankung der entsprechenden Organe.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Headline
Health and Daily Living
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Endokrinologie | Anwendungsexperiment | Hypsiphobie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon