A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Disuse-Hypothese

 
     
   
weitgehend bestätigte Hypothese, daß bestimmte Fähigkeiten und Funktionen verkümmern, wenn sie nicht geübt werden (Übung). Diese Ergebnisse weisen auf die Notwendigkeit des lebenslangen Trainings z. B. der geistigen Fähigkeiten hin, damit diese erhalten bleiben (Gerontopsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Disulfiram
DISYPS-KJ
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Berater | Entwicklungsalter | Überraschungsintervention
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon