A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Fehlerwert

 
     
   
Meßfehler in der Klassischen Testtheorie. Wichtigstes Konzept der Klassischen Testtheorie ist die Annahme, daß jeder gemessene (d.h. der im Testergebnis erfaßte) Wert sich additiv aus dem "wahren" Wert (der gedachten "wirklichen" Merkmalsausprägung) und einem Fehlerwert zusammensetzt. Der eigentlich interessierende "wahre" Merkmalswert kann deshalb nur geschätzt werden, wenn Informationen über die Verteilung der Fehlerwerte vorliegen. Der Schätzung des Meßfehlers kommt demnach in der Klassischen Testtheorie eine zentrale Rolle zu, weshalb diese auch als "Meßfehlertheorie" bezeichnet wird.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fehlervermeidungsstrategien
Fehlerzählung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ernährungspsychologie | chicken game | Nash-Lösung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon