A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Funktionalwert

 
     
   
nach Duncker, 1935, bedürfnisgerechte Benennung eines Dinges und Element produktiven Denkens, womit das "Wozu" eines Gegenstandes bestimmt wird. Funktionalwerte stiften die Beziehung zwischen einem Gegenstand und einer Lösung. So ist der Funktionalwert eines Hammers "Einschlagen von Nägeln", der einer Schere "Zerschneiden von Papier" (Denken). In der Regel hat ein Gegenstand mehrere Funktionalwerte, die sich hierarchisch ordnen lassen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Funktionalismus
Funktionäre
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Amthauer | Wherry-Doolittle-Verfahren | webcast
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon