A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Regel

 
     
   
Richtlinie, Anweisung, wie man sich in einer bestimmten Situation verhalten soll. 1) mathematisch/logisch: das Ableiten von Schlußfolgerungen aus Prämissen. 2) philosophisch: ethisch begründete Richtlinien des menschlichen Verhaltens, auf denen u.a. das Rechtssystem gründet. 3) psychologisch: Verhaltensvorschrift, die erlernbar ist (Modellernen, Regellernen), z.B. eine Arbeitsanweisung (Unterweisung) oder eine Norm, die allgemein anerkannt wird (z.B. im sozialen Austausch Reziprozitätsnorm). 4) linguistisch: Bezeichnung für sprachliche Vorgänge, die sich wiederholen lassen, z.B. Transformation einer sprachlichen Struktur in eine andere Struktur. Grammatikalische Regeln sind nach N. Chomsky ein Teil der Tiefenstruktur der Sprache.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reframing
regelbasierte Entscheidung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Konflikthandhabungssstile | deklaratives Wissen | Reaktionssimulatoren
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon