A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Modellernen

 
     
   
auch: Beobachtungslernen, Lernen am Modell, Imitationslernen, Nachahmung, eine Handlung, mit der absichtlich oder unabsichtlich eine vorher beobachtete Handlung eines Vorbilds (Modells) ausgeführt wird. Voraussetzung dafür ist u.a., daß die verstärkenden Konsequenzen des Modellverhaltens wahrgenommen werden. Während der Beobachtungszeit muß die zu imitierende Reaktion nicht gleichzeitig ausgeführt werden. Der Lernprozeß wird durch die stellvertretende Verstärkung gesteuert. Das heißt: Man lernt nicht nur aus eigenem Schaden oder Nutzen, sondern auch aus dem miterlebten Schaden und Nutzen von anderen Personen (Lernen).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Modellbildung
Modelling
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : milieutheoretischer Optimismus | kultureller Rassismus | SIS-D
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon