A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

implizite Persönlichkeitstheorie

 
     
   
persönliche Überzeugungen, die bei der Beurteilung von Personen mit einfließen, ohne daß eine vertiefte kritische Analyse erfolgt. Man spricht daher auch von Alltagstheorien. Aus dem Vorhandensein einer Persönlichkeitseigenschaft wird auf das Vorhandensein einer oder mehrerer anderer Eigenschaften geschlossen (Beispiel: "dumm, faul, frech") (implizite Theorien).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
implizite Führungstheorien
implizite Theorien
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Gesellschaft für experimentelle Psychologie | SALSA | Prozentrangnorm
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon