A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Marktforschung

 
     
   
wichtiges Instrument der Unternehmensführung, ist notwendig, da durch die zunehmende Komplexität der Märkte (z.B. durch Zwischenhändler) die direkte Kommunikation zwischen Konsumenten und Produzenten nicht mehr möglich ist. Erforscht werden der Bedarf von Produkten, die vorhandene Konkurrenz und die Absatzwege. Marktforschungsdaten sind immer interessengeleitet, da sie auf zukünftige Absatzmärkte weisen, und sind insofern nur mit Vorbehalt als objektiv zu betrachten. Die Realität des Marktes ist außerdem zu komplex und läßt sich nicht zuverlässig in Prognosemodellen abbilden (Marktforschung, psychologische;Werbepsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Marktanalyse
Marktforschung psychologische
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Prospect-Theorie | Wittkinsche Differenzierung | Testtheorie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon