A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

MRT

 
     
   
Mannheimer Rechtschreib-Test, prüft neben der allgemeinen Rechtschreibleistung von Probanden zwischen 13 und 50 Jahren mit Hilfe von differenzierten Untertests die Rechtschreibkenntnisse, insbesondere die Fehlerschwerpunkte, und kann somit als Grundlage für gezielte Fördermaßnahmen herangezogen werden. Die Langform (G) besteht aus insgesamt 120 Items, die den folgenden sechs zu Untertests ausgebauten Fehlerkategorien mit jeweils 20 Items zugeordnet sind; U1) Dehnung, U2) Kürzung, U3) Konsonantenverwechslung U4) Vokalverwechslung U5) Groß- und Kleinschreibung; Getrennt- und Zusammenschreibung sowie U6) Fremdwörter. Der Test ist als Einzel- und Gruppentest anwendbar; er liegt neben der Langform G auch noch in den parallelen Halbformen (je sechs Skalen mit jeweils 10 Items) A und B vor.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
MRI
MS
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Nebennierenhormone | Public Health | Lallmonolog
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon