A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

pharmakogener Orgasmus

 
     
   
Bezeichnung für einen psychoanalytischen Erklärungsansatz für Sucht. Das psychoanalytische Modell sieht im Drogenkonsum, v.a. im Rausch, ein Moment der Regression, die auf einer prämorbiden Persönlichkeitsstruktur beruht. Diese wiederum wird auf eine frühkindliche Störung der Mutter-Kind-Beziehung zurückgeführt.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pharmakodynamik
Pharmakogenetik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Teamentwicklung | Emergentismus | strukturierte Beobachtung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon