A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

regionaler zerebraler Blutfluß

 
     
   
Abk. rCBF, bildgebendes Verfahren, das einen Einblick in das Aktivitätsmuster des menschlichen Gehirns ermöglicht, bei dem der Patient eine radioaktiv markierte Substanz (z.B. Glukose) erhält, die im Blut löslich ist.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Regio olfactoria
registrierte Arbeitslosigkeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : naiver Statistiker | Spontanerholung | kognitive Alternstheorie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon