A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Regulationsebenen

 
     
   
in der Ausführungsregulation von Handlungen unterscheidbare Ebenen: die intellektuelle, die wissensbasierte bzw. perzeptiv-begriffliche und die sensumotorische Ebene, die jeweils nochmals unterteilbar sind und daher viele Beschreibungsebenen anbieten (Handlungsregulation).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Regulation sequentiell-hierarchische
Regulationseinheiten zyklische
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Multimodale Kurzzeit-Verhaltenstherapie – Pathologisches Spielen | Angst vorm Fallen | Wahlmethode
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon