A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Selbstmitleid

 
     
   
sich selbst bemitleiden, äußert sich z.B. in Jammern. Selbstmitleid birgt u.a. die Gefahr, seinen Kummer (z.B. über sein Körperbild) zu "ertränken"; dies ist ein typisches Phänomen bei Alkoholkranken, wodurch der Teufelskreis des Alkoholismus aufrechterhalten wird.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstmedikation
Selbstmodifikationsprogramme
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : soziales Klima | Video Home Training | Magnet(o)enzephalographie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon