A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

soziales Faulenzen

 
     
   
die Reduktion individueller Anstrengungen bei der Arbeit in Gruppen. Im Gegensatz zum Trittbrettfahren, bei dem die geringere Anstrengung auf eine höhere Entbehrlichkeit der individuellen Beiträge im Gruppenkontext zurückgeführt wird, wird soziales Faulenzen durch eine geringere Identifizierbarkeit der individuellen Anteile erklärt.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
soziales Aggregat
soziales Klima
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : RT 8+ | Gegenfarben | Alverdes
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon