A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

FST

 
     
   
Frankfurter Schulreifetest, Untersuchung schulpflichtiger und zur vorzeitigen Einschulung angemeldeter Kinder, um angemessene Fördermaßnahmen wie individuelle Förderung in Teilbereichen (z.B. Lesenlernen), spezielle Förderung in zeitweilig zusammengefaßten Lerngruppen, evtl. Zurückstellung vom Schulbesuch sowie umfassende Förderung in Vorschulklassen zu begründen. Der FST besteht aus drei Aufgabengruppen: 1) Zeichen abmalen (15 Aufgaben), 2) Zaunmuster fortsetzen und 3) Mengen ordnen (10 Aufgaben). Zudem können mittels des FST die Aufnahme- und Lernbereitschaft des Kindes sowie seine Bereitschaft zur sozialen Einordnung erfaßt werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
FSR
FTA
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Testbatterie für geistig behinderte Kinder | Code elaborierter vs. restringierter | Metakodes
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon