A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Positivismus

 
     
   
ein an der exakten Naturwissenschaft orientiertes philosophisch-wissenschaftliches Methodenideal, wonach sich die Forschung auf das Positive, Tatsächliche, Wirkliche und Zweifellose zu beschränken und dabei einzig und allein auf Erfahrung zu berufen habe; jegliche Metaphysik wird als theoretisch unmöglich und praktisch nutzlos abgelehnt. Diese im 20. Jh. entstandene Denkrichtung schlug sich nicht nur in der Philosophie, sondern u.a. auch in der Psychologie nieder. Als Ideal der Erkenntnis galt und gilt die auf dem Experiment beruhende Feststellung von Gesetzmäßigkeiten.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
positives Denken
Positivismusstreit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Konfigurationsmodell | Pauli | Phonismen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon