A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Funktionsspiel

 
     
   
auch: sensomotorisches Spiel, im ersten Lebensjahr zu beobachten, bei dem das Kleinkind einen Effekt, den es selbst herbeigeführt hat, lustvoll wiederholt und auf diese Weise beherrschen lernt. Sensomotorische Spiele werden auch als soziale Spiele zwischen Pflegeperson und Kind realisiert, z.B. als Versteckspiel (Guck-guck-Spiel), bei dem ein "Erregungszirkel" entsteht, da das Kind dem Höhepunkt (z.B. das "Plumps" bei Hoppe-hoppe-Reiter) erwartungsvoll entgegensieht und nach dem Höhepunkt einen plötzlichen Erregungsabfall erfährt (Spiel).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Funktionsreifung
Funktionsstörung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Bestrafung | Psychiatrie-Enquete | CFT 20
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon