A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Gesetz

 
     
   
Feststellung über Zusammenhänge, die durch empirische Evidenz als gesichert angenommen werden können. Eine ganze Reihe solcher in der Psychologie formulierten Gesetze beruht auf unvollständiger Induktion bzw. auf vorschneller Generalisierung; sie verdienen eher noch die Bezeichnung Hypothese, Regel oder Prinzip, um die postulierten Zusammenhänge vereinfacht darzustellen (deduktive-nomologische Erklärung, wissenschaftliche Erklärung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Gesellungsmotivation
Gesetz der Ähnlichkeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Differenzierung soziale | Beweggrund | diagnostische Valenz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon