A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Hypoxie

 
     
   
im weiteren Sinne eine verminderte oder unzureichende Sauerstoffversorgung des Körpergewebes oder speziell des Hirngewebes (bis hin zur Anoxie, der völlig unzureichenden Sauerstoffversorgung). Tritt zum Beispiel bei Kohlenmonoxidvergiftungen oder im Verlauf eines Herzinfarktes auf und kann auf Hirnebene vor allem zu Degenerationen von Neuronen in bestimmten Bereichen des Hippocampus, eines für die Gedächtnisverarbeitung zentralen Cortexbereiches, führen. Bewußtseinsstörungen sind erste Anzeichen für eine Hypoxie.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hypotrophie
Hypsiphobie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Testkonstruktion | Metaerg | TF
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon