A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Idealtypus

 
     
 
von Max Weber 1904 in die Begrifflichkeit der Soziologie eingeführt; gedankliche Konstruktion, die den "reinen" Typus zum Maßstab beim Ordnen von Einzelerscheinungen erhebt. Der Idealtypus ist das Individuum, das ausschließlich alle die Merkmale aufweist, aufgrund derer es einer bestimmten Gruppe zuzuordnen ist.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Idealpunkt
ideatorische Apraxie
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Majorität | Ungewißheit | Diskurs
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon