A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Item-Meßfehler

 
     
   
der bei einem Item auftretende Varianzanteil, der nicht auf die geschätzten "wahren Testrohwerte" dieser Personen statistisch zurückführbar ist, wenn mehrere Personen getestet werden (Tests). Von diesem Item-Meßfehler wird angenommen, daß sein arithmetisches Mittel Null beträgt, daß sich also Über- und Unterschätzungen wechselseitig ausgleichen. Auch wird angenommen, daß die Item-Meßfehler weder mit den "wahren Werten" des jeweils zu messenden oder anderer Merkmale noch untereinander korrelieren.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Item
Item-Meßwert
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Konfigurationsfrequenzanalyse | Zwänge | Risikopotential
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon