A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Judd

 
     
   
Charles Hubbard, 1873-1943, US-amerikanischer Psychologe. Judd studierte in Leipzig bei W. Wundt und in den USA, gründete 1900 das psychologische Laboratorium der New York University, 1901 das der Universität von Cincinnati, lehrte danach Psychologie an der Yale Universität und ab 1909 an der Universität von Chicago. Er übersetzte Wundts Grundriss der Psychologie und veröffentlichte Lehrbücher (Psychology: General introduction, 1907) und Handbücher für die Arbeit im psychologischen Laboratorium. In Chicago wandte er sich der Pädagogischen Psychologie zu (Introduction to the scientific study of education, 1918; Educational psychology, 1939), die er als ein auf eigene Forschung zu gründendes Fach auffaßte, und nicht, wie damals noch oft angenommen, als Anwendungsfeld der Forschungsergebnisse der Allgemeinen Psychologie.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Journal of Occupational and Organizational Psychology
Jugend
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Nernst-Lilliesche Theorie der Erregungsleitung | produktives Denken | ödipaler Konflikt
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon