A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Landscher Effekt

 
     
   
nach dem amerikanischen Physiker E. Land (1909-1991) benannter Effekt: Ein Schwarz-Weiß-Diapositiv wird einmal mit einem roten Filter fotographiert, dann mit einem grünen Filter. Werden beide übereinanderprojiziert, das erste Bild z.B. unter Verwendung von rotem Licht, das andere mit weißem Licht, sieht der Betrachter ein vollständiges farbiges Bild. Unter bestimmten Umständen ist es also möglich, mit zwei anstatt mit drei Farbreizkomponenten alle Spektralfarben zu erhalten (Farbwahrnehmung, Farbentheorie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Landschaft
Langdon-Down-Syndrom
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Umweltchemopsychologie | Nymphomanie | Gefühlsansprechbarkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon