A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

McNemar-Chi-Quadrat-Test

 
     
   
nach dem amerikanischen Psychologen Quinn McNemar benanntes nonparametrisches Verfahren für nominale Daten, das zwei abhängige Stichproben untersucht, z.B. die gleichen Personen zweimal mißt. Das McNemar-Chi-Quadrat berücksichtigt nur die Fälle, bei denen zwischen den zwei Meßzeitpunkten eine Veränderung eingetreten ist, und zwar unabhängig davon, in welche Richtung. Die Prüfstatistik lautet: ?2 = (b-c)2/(b+c), df =1, wobei b und c die Häufigkeiten in den Zellen der Nebendiagonalen in der Kontingenztafel bezeichnen (Statistik).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
McMaster Toronto Arthritis Patient Preference Disability Questionnaire
McNemar-Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Selbstmanagementtherapie | Pfadanalyse | MACTAR
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon