A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Östrogene

 
     
   
Steroidhormone, die v.a. in den weiblichen Keimdrüsen (Ovarien) gebildet werden. Sie sind wirksam bei der Follikelreifung, dem Eitransport, der Proliferation des Gebärmutterschleimhaut in der ersten Zyklushälfte, steuern die Zusammensetzung des Vaginalsekretes und der Uterusschleimhaut (Geschlechtshormone, Hormone, Östradiol, Menstruationszyklus).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Östriol
Östron
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kontrollzwang | Kompetenz grammatikalische | Rohracher
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon