A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Paardiagnostik mit dem Gießen-Test

 
     
 
basiert auf dem Gießen-Test und erfaßt die individuellen Persönlichkeitsmerkmale von Partnern, indem die Partner getrennt voneinander die Fragebögen zum Selbst- und Fremdbild ausfüllen, ohne darüber zu diskutieren, wobei eine weibliche und eine männliche Fremdbildversion existieren. Die Items der Fragebögen bestehen jeweils aus 40 bipolar siebenstufig formulierten Fragen, die den folgenden fünf Skalen zugeordnet sind: 1) Soziale Resonanz, 2) Dominanz, 3) Kontrolle, 4) Grundstimmung und 5) Durchlässigkeit. Die Auswertung der Selbst- und Fremdbilder ermöglicht eine diagnostische Beurteilung von Aspekten der Beziehungsstruktur und erlaubt einen Einblick in die strukturellen Grundmuster eines Paares. Der Test kann so zentrale Partnerkonflikte aufzeigen und bietet eine wertvolle Ergänzung zum Paargespräch.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Paarbildung
Paardynamik
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Nachrichtenübertragung | Dekulturierung | Reizklassifikationstheorie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon