A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

peripheral vs. central cuing

 
     
   
Versuchsanordnung, bei der zunächst ein peripher (z.B. ein Punkt) oder zentral (z.B. ein Pfeil) dargebotener Hinweisreiz auf einen Ort im visuellen Gesichtsfeld verweist, an dem dann ein zu identifizierender Zielreiz (z.B. ein Buchstabe) dargeboten werden kann (Aufmerksamkeit).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
peripher-physiologische Psychophysiologie
periphere Informationsverarbeitung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Monoaminhypothese | Zweierbeziehung | Antezedensbedingungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon