A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Progressive Abstraktion

 
     
   
Kreativitätstechnik. Mit dieser Methode kann man sich der Lösung eines Problems nähern bzw. einen Denkprozess nochmals von vorne beginnen (Kreativität). Drei Schritte sind notwendig:

1) Festlegen, worum es geht: Zum Beispiel befindet sich jemand in der Situation, in der er einen Nagel in die Wand schlagen möchte, ein Hammer fehlt. Die notwendige Abstraktionsleistung, die hier stattfindet, heißt: Welche andere Gegenstände gibt es, um einen Nagel in die Wand zu schlagen? 2) Entscheiden für Handlungsalternativen: Soll ein Stein, eine Beißzange oder ein Stuhlbein als Ersatz für den Hammer dienen? 3) Entscheiden für eine Lösung: Die Alternativen müssen auf Brauchbarkeit geprüft werden. Wenn keine zufriedenstellende Lösung erreicht werden kann, wird weiter abstrahiert: z.B. ist es notwendig, einen Nagel in die Wand zu schlagen oder gibt es andere Möglichkeiten, einen Gegenstand an der Wand zu befestigen? Dieses Vorgehen kann mehrfach weitergeführt werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Programmsystem für die psychometrische Einzelfalldiagnostik
Progressive Matrices Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : SBL II | anale Sexualität | Membranpotential
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon