A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Prozeßkommunikation

 
     
   
eine methodische Vorgehensweise und einfache, praxisorientierte Typenlehre zur Zuordnung von Personen zu Charaktertypen, um die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Charakteren (z.B. ”Rebellen”, ”Träumer”, ”Logiker”) zu erleichtern (Gruppenarbeit). Durch Ausfüllen eines Fragebogens sollen sich die Kommunikationstypen für eine optimale Zusammensetzung von Arbeitsgruppen ermitteln lassen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Prozeßforschung
Prozeßmodell Duales
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Wertpunkt | Methodenpluralismus | metrische Tests
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon