A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reattribution

 
     
   
Veränderung ungünstiger Attributionen mit Hilfe verschiedener Techniken (Attributionstherapie). Sie wird z.B. bei Klienten eingesetzt, die sich bei Fehlern immer selbst beschuldigen. Dabei wird verzerrtes Denken, z.B. die Ursache von Mißerfolgen immer bei sich zu suchen, korrigiert, indem externe auslösende Ursachen gesucht und bewertet werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reattribuierung
REBA
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : emotionale Schemata | KRT | Progressive Abstraktion
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon