A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Semon

 
     
   
Richard, 1859–1918, Professor für Zoologie in Jena. Von ihm stammen die Begriffe Mneme und Engramm, die die Vererbung erworbener Eigenschaften beschreiben. Mneme bezeichnete das Gedächtnis als Funktion der “organischen Materie”, Engramme die Spuren, die die Nerven bei einem Sinneseindruck hinterlassen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Semirealität
Sender
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Eidetik | Hospitalismus (psychischer) | Sozialisationsphasen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon