A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

SIFAK

 
     
   
Schmerzbezogenes Inventar familiärer Adaptabilität und Kohäsion, erfaßt familiäre und schmerzbezogene Aspekte in der wechselseitigen Beeinflussung. Die SIFAK umfaßt mit 36 Items drei Skalen: 1) Geringe Adaptabilität im Umgang mit chronischen Schmerzen: In der Familie werden Probleme defizitär mit verzögerter Entscheidungsfindung und Verantwortungsdiffusion gelöst. 2) Schmerzbezogene Verstrickung: Wegen der Schmerzen werden die Interessen des einzelnen zugunsten der Familie zurückgestellt. 3) Schmerzbezogene Loslösung und Entfremdung: Probleme werden eher mit Personen außerhalb der Familie besprochen. Die Kontakte innerhalb der Familie sind aufgrund der Schmerzen reduziert. Die SIFAK wird als Forschungsinstrument bei chronisch schmerzkranken Patienten eingesetzt (Schmerz).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Siderodromophobie
SIFAK-R
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Pillsbury | Adaptiver Figurenfolgen-Lerntest | Wahrnehmungszeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon