A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Täter-Opfer-Ausgleich

 
     
   
Versuch der Wiedergutmachung bzw. materiellen, manchmal auch nur symbolischen Entschädigung für begangenes Unrecht. Eine versöhnende Wirkung kann z.B. erreicht werden, wenn die Angehörigen von getöteten Opfern in einer öffentlichen Gerichtsverhandlung eine Entschuldigung für das begangene Unrecht einfordern (Gerechtigkeit, Mediation).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Tatbestandsdiagnostik
Täter-Opfer-Beziehung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Laborweckung | World-Wide Web | Adaptives Intelligenz Diagnostikum 2
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon