A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Transponierbarkeit

 
     
   
1) eine Grundannahme der Gestaltpsychologie: Übertragbarkeit einer Reizkonstellation in einen anderen Bereich, z.B. ein Musikstück in eine andere Tonart, eine Problemlösung auf ein anderes Problem (wenn die innere Struktur erkannt ist). 2) Statistik: Transformation.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Transpersonale Psychologie
Transposition
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Stereotypengenauigkeit | Faktor erster Ordnung | Grundmotivationen personal-existentielle
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon