A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Überlastungsmodell

 
     
 
Erklärungsansatz für die Phänomene Crowding und Dichte: Überlastung der kognitiven Aufmerksamkeits- und Verarbeitungsfähigkeit durch exzessive soziale Stimulation, die zu vorübergehender Kapazitätserschöpfung und zu selektiver Aufmerksamkeit führt, um die eigenen Handlungsziele zu erreichen; mit der möglichen Folge von Insensibilität gegenüber subtilen sozialen Reizen.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Überkompensation
Überlebenstraining
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Drogen-Therapie | Anweisungs- und Sprachverständnistest | Kommunikationsstile
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon