A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Witte-König-Effekt

 
     
   
Lückenphänomen, Verschmelzungseffekt zweier visueller Sinneseindrücke. Werden stereoskopisch zwei gleiche Figuren geboten, von denen die eine aber unvollständig ist, dann sieht der Proband die vollständige Figur, sofern die Unvollständigkeiten nicht zu groß sind (visuelle Wahrnehmung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Witte
Wittgenstein
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zentroversion | meditative Techniken | Arbeitsbündnis
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon