A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

adding

 
     
   
adding, Begriff aus der Wirkungsforschung der Medienpsychologie. Die Wirkung eines Mediums (Zeitung, Fernsehen) ist Schwankungen ausgesetzt, die sich durch das Modalitätsgesetz der Wirkung erklären lassen:

- Die Wirkung ist immer auch Resultat gleichzeitiger Nebenwirkungen.

- Zu jeder Zeit bestehen latente Vorzustände, die zur Erklärung mit heranzuziehen sind.

- Ein einzelner Einfluß kann verschiedene Wirkungen erzielen.

- Und: Eine einzelne Wirkung kann der Zusammenschluß mehrerer Einflüsse sein (adding).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Addiermethode
Addison-Krankheit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : posttraumatisches Streßsyndrom | Bartlett-Test | Erbanlage
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon