A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Alibihandlung

 
     
   
Alibihandlung, Defensivstrategie zur Aufrechterhaltung von Sorglosigkeit; dazu zählen Handlungen, die zur Gewissensberuhigung dienen, jedoch keineswegs objektiven Schutz bieten. Ein Beispiel für eine Alibihandlung: Nur beim ersten Sexualkontakt mit einem neuen Partner wird ein Kondom verwendet, danach nicht mehr.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Algorithmus
Alice-im-Wunderland-Syndrom
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kathexis | Plastizität | Friedmann-Syndrom
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon