A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Analog-Digital-Wandler

 
     
   
Analog-Digital-Wandler, Codierer, der dem analog repräsentierten Wert einer quantitativen Variablen einen äquivalenten digitalen Wert zuordnet; Einsatz vor allem in der experimentellen Psychologie, um Analogsignale (z. B. elektrisch gemessene physiologische Variablen) digital weiterverarbeiten zu können.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Analismus sexueller
analoge Kodierung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : FEN | Verhaltensgenerator | Kuder-Richardson Formeln
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon