A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ausschlußverhalten

 
     
   
Ausschlußverhalten, auf die Tierwelt bezogens Phänomen, wonach sich bei bestimmten Tierarten auf fremde oder hinsichtlich ihres Verhaltens auffällige Artgenossen Ausschlußreaktionen zeigen (vergleichbar zu menschlichem diskriminierendem Verhalten; Diskriminierung). Versuche mit Haushühnern (unterschiedliche Färbung von Kamm und Kinnlappen) zeigten, daß Hühner durchaus "Vorstellungen" über das "normale" Aussehen eines Haushuhns haben und auf starke Veränderungen des Aussehens (bei schwarzen und blau gefärbten Kämmen) mit Aggressionen bzw. Versuchen reagierten, solche Hühner in der Hackordnung herabzustufen. Ähnliches ließ sich bei Pelikanen, Mongolischen Rennmäusen, Pavianen und Makaken beobachten, wobei vor allem in Gefangenschaftssituationen Ausschlußreaktionen besonders heftig waren.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ausscheidungsstörungen
Aussöhnungsarbeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : räumliche Bahnung | Reizwort | Leib/Seele-Problem
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon