A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

averaging

 
     
   
averaging, Summationsverfahren oder Mittelungsverfahren zur Extraktion evozierter Potentiale aus dem Spontan-EEG, d.h. der Aufzeichnung der ununterbrochen an der Schädeloberfläche registrierbaren Spannungsschwankungen, die nicht durch äußere oder innere Ereignisse evoziert werden (Elektroenzephalographie).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Average Deviation
Aversion
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Streßfolgen | intensity of expressive involvement | Alarmreaktion
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon