A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Belohnungskontingenz

 
     
   
Belohnungskontingenz, im SORK-Paradigma die positive Konsequenz (K) auf ein erwünschtes Verhalten (R = Reaktion). Die Belohnungskontingenz spielt eine entscheidende Rolle bei Maßnahmen der Organisationsentwicklung; speziell bei der Festlegung von Beförderungskriterien muß daruaf geachtet werden, daß bei gleicher Qualifikation im Zweifelsfall eher derjenige Mitarbeiter den Vorzug erhält, der sich in Übereinstimmung mit den gewünschten Kommunikations- und Kooperationsformen verhält, und dadurch das erwünschte Verhalten tatsächlich verstärkt wird.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Belohnungsansatz
Benachteiligung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Hermeneutik objektive | Abstinenzbewegung | Pflegebedürftigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon