A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Bf-S

 
     
   
Bf-S, Befindlichkeits-Skala, Erfassung von Befindlichkeitsschwankungen im Rahmen psychologischer und psychobiologischer Untersuchungen, bei Verlaufs- und Therapiekontrollen sowie bei psychopharmakologischen Experimenten. Die Bf-S erfaßt das Ausmaß der momentanen Beeinträchtigung subjektiven Wohlbefindens, ggf. auch dessen inadäquate Steigerung z.B. unter der Einnahme von Drogen oder bei einer endogenen (Hypo-) Manie. Die wiederholte Anwendung der Skala dient der Objektivierung der Befindlichkeitsänderungen. Ebenso erhöht sich die Zuverlässigkeit der Aussage bei gleichzeitiger Anwendung der Parallelformen.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bezugssystem
BFL
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Objektlibido | Befindenstagebuch | Dokumentenanalyse
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon