A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Denkstörungen

 
     
   
gegenüber den Intelligenzmängeln bei Geistesschwäche lediglich inhaltliche und formale Denkbehinderungen. a) formale Denkbehinderungen in Form von Denkhemmung (Verlangsamung des Denkablaufs, Auffassungsschwächen), Denkdesorganisation (Ideenflucht, Weitschweifigkeit) und Denkhektik (sprunghaftes Denken, Auslassungen, "Faseln"; b) inhaltliche Denkbehinderungen in Form von Denkinkohärenz (Denken ohne Folgerichtigkeit) und wahnhaftem Denken (Wahn, Verfolgungswahn, Größenwahn).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Denksportaufgaben
Denkstrategie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : autonomes Nervensystem | Ideomotorik | Extremismus
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon