A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Flimmerverschmelzungsfrequenz

 
     
   
diejenige Frequenz, bei der schnell aufeinander folgende Reize mit über die Zeit konstanter Helligkeit vom Sinnesorgan (v.a. dem Auge oder Ohr) nicht mehr als einzelne Reize, sondern als stetiger Reiz wahrnehmbar sind. Bei der Filmprojektion in einem abgedunkelten Raum sind z.B. etwa 48 Hell-Dunkel-Wechsel pro Sekunde für den Wahrnehmungseindruck eines "laufenden" Bildes nötig.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Flimmerskotom
FLL
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Florin | Bremer Artikulationstest | Gehörlosigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon