A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Formbetonung

 
     
   
Bezeichnung dafür, wenn in einer Schrift die Formgebung der Buchstaben dominiert. Folgende Eindruckcharaktere sind Argumente für die Formbetonung: graziös, gestaltet, gewollt, gekünstelt, normiert, maniriert. Bei den meisten Schriften sind Mischformen zu beobachten, also Formbetonung und Bewegungsbetonung (Betonung der Bewegung: locker, leicht, dynamisch) (Schriftpsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
formative Evaluation
Formdeuteverfahren
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Mensch-Maschine-System | Selbstkommunikation | Milgram
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon