A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Frustrationstoleranz

 
     
   
bezeichnet die individuelle Fähigkeit, Frustrationen zu ertragen, mit Rückschlägen fertigzuwerden und in schwierigen Situationen nicht sofort aufzugeben. Frustrationstoleranz kann erlernt werden, hängt aber auch von konstitutionellen Gegebenheiten ab. Ihre Erhöhung ist Ziel speziell kognitiver Therapien, vor allem in der Suchttherapie, aber z.B. auch beim Führungskräftetraining oder in der Sportpsychologie.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Frustrations-Test
FSD
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Maskulierung | Wundtscher Serviettenring | Synchronizer
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon