A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

HDI

 
     
   
Heidelberger Dissoziations-Inventar, dient der Untersuchung des diagnostischen Prozesses sowie der Erforschung dissoziativer Phänomene - einschließlich Depersonalisations- und Derealisationserleben - von Jugendlichen und Erwachsenen (Dissoziation). Mittels des HDI sollen sowohl eine nosologische Zuordnung dissoziativer Phänomene erleichtert als auch diagnoseübergreifende Phänomene sensibel erfaßt und gewichtet werden. Das HDI stellt die deutsche Bearbeitung des Dissociative Experiences Scale und der Adolescent Dissociative Experience Scale dar. Die Erwachsenenversion ( Skala dissoziativen Erlebens, SED-E) umfaßt 28 Items, die Jugendlichenversion (SDE-J) 30 Items, wobei beide Selbstfragebögen durch ein strukturiertes klinisches Interview ergänzt werden, das sich an den Kriterien der ICD-10 orientiert.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
HCR
HDL
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Besetzung | Testbatterie zur Erfassung kognitiver Operationen | wissenschaftliche Ökonomie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon